Impressum | Datenschutz | Startseite
- Auswertungen 1
- EU Projekt
- Fachbuch
- Fußbad
- Fußbad 2
- Fußbäder
- Jungrinderpflege
- Klauenklotz
- Kurzbericht
- Philosophie d. Pflege
- Software "CkeckPoint"

Kurzbericht

Schneebad (26.04.2006)




Das beste und preisgünstigste Klauenbad ist ein Schneeteppich. Sobald Schnee liegt, sollten Kühe mehrere Tage nacheinander zwei bis drei Stunden nach draußen. Danach sind die Klauen sauber und desinfiziert. Lassen Sie die Tiere bei gefrorenem Boden aber ihr eigenes Schritttempo bestimmen, damit im Sohlenbereich keine Verletzungen auftreten.


Versteckte “Mortellaro” (14.01.2006)


Eine „Mortrellarosche Krankheit“
(DD) welche sich aus dem
Zwischenballenspalt hoch arbeitet
Richtung der Fesselbeuge.



Die „Mortellarosche Krankheit“ scheint in mehrere Betrieben eine Bedrohung zu werden. Es ist eine Hauterkrankung am Unterfußbereich. Wie schneller diese Erkrankung erkannt und therapiert, umso besser und schneller ist ihr Heilungseffekt. Einer Doktorstudie hat gezeigt, rund 50% der Krankheitsfälle halten sich im Zwischenballenbereich auf. Da dies nicht direkt visuell ist, werden diese Fälle sehr häufig, auch bei der Klauenpflege „übersehen“. Mit der Fingerspitze kann über der Zwischenzehenhaut gefasst werden. Ist der Haut nicht glatt wie ein Babypopo, ist sie in diesem Bereich krank. Wird DD, (Dermatitis Digitalis) korrekt therapiert, bildet sich schon in einigen Tage eine Kruste, was die Abheilung der Erkrankung einläutet. Nach maximal 10 bis 12 tage fällt diese Kruste ab und ist ein neues Epitheelgewebe sichtbar. Also die Lederhaut ist wieder geschützt. Gleichzeitig hat diese Studie gezeigt, das die Tiere welche schon einmal betroffen waren von DD, anfälliger sind erneut erkrankt zu werden.

Die schnellste und beste Therapie ist immer noch die Einzeltiertherapie. Erkrankte Haut trocken säubern, nicht zum bluten bringen. Einen antibiothische Spray welche schnell haftet und trocknet, aufsprühen in zwei Schichten. In Abstand von ungefähr 30 Sekunden.


René Pijl . Klauenpfleger Meister . Fischershäuser 1 . 26441 Jever . E-Mail: r.pijl@t-online.de . Telefon: 04461-6863 . Fax: 04461-6988

Online: 2 ;  Heute: 20 ;  Monat: 809 ;  Gesamt: 275577 ;